• damenzweier2.jpg
  • lenaheller.jpg
  • zwei2er.jpg
  • gb-gh.jpg
  • wandervierer.jpg
  • vierermitsonne.jpg
  • kaluma.jpg
  • konditrng2.jpg
  • rrr.jpg
  • quintus5er.jpg
  • drabo11.jpg
  • zweizweier.jpg
  • rhein.jpg
  • moritz.jpg
  • christian.jpg
  • abrudern11.jpg
  • kt2er.jpg
  • barke2.jpg
  • moritz8er.jpg
  • daemmerung.jpg

Termine KRV von 1897 e.V.

So Okt 18 @10:00 - 12:00PM
Abrudern 2020 entfällt
So Nov 01 @09:30 - 11:30AM
Friedhofsgang 2020
Mi Nov 04 @19:30 - 09:00PM
4. Ausschusssitzung 2020
Fr Nov 20 @19:00 - 10:30PM
Heringsessen entfällt
Sa Nov 21 @09:00 - 12:00PM
Bootshausreinigung entfällt
Do Dez 31 @19:00 - 12:00AM
Silvesterfeier im Verein
Fr Jan 15 @19:00 - 11:00PM
Neujahrsempfang 2021
Mi Feb 10 @19:00 - 09:30PM
1. Ausschusssitzung 2021

Vereinszeitung

KRV Bildarchiv

Seitenorientierung

Ab sofort keine Indoor Aktivitäten mehr erlaubt!

wie den Nachrichten schon zu entnehmen war, ist seit gestern 13. November eine Änderung der 8. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (8. BayIfSMV) in Kraft. Seit dem gestrigen Freitag müssen nahezu alle Indoor-Sportstätten geschlossen werden, einzig der Profi- (Berufs- und Kadersportler) und Schulsport bleiben im November in Innenräumen erlaubt.

Alles andere bleibt im Sport, wie seit dem 02. November bekannt.

Zu den Hintergründen:

Ausschlaggebend für diese neue Entwicklung ist eine Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (BayVGH). Dieser hatte unter Verweis auf das Gleichheitsprinzip am Donnerstag die bisherige Schließung von Fitnessstudios aufgehoben, weil auf der anderen Seite sonstige Sportstätten für Individualsport geöffnet seien. Das Gericht gab damit dem Eilantrag eines Fitnessstudio-Inhabers zum Teil statt. Die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung folgte unmittelbar: Aufgrund der Verordnungsänderung wird die vom BayVGH geforderte Gleichbehandlung von Fitnessstudios und sonstigen Sportstätten mit Wirkung zum heutigen Freitag, 13. November, umgesetzt. Sämtliche IndoorSportstätten in Bayern sind demnach sofort zu schließen, lediglich der Profi- und Schulsport bleiben im November in Innenräumen weiterhin erlaubt.

Die Entscheidung, die seitens des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege getroffen wurde, trifft die Vereine hart und ohne Vorankündigung. Gerade zwei Stunden und vier Minuten lagen zwischen Verkündung und Inkrafttreten. Das Präsidium ist sich einig, dass diese Maßnahme zu kurzfristig und ohne Ziel veröffentlicht wurde. Es ist leider ein weiterer starker Einschnitt für unsere Rudervereine und den Sport in Bayern.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Wochenende & hoffe, dass möglichst viele das gute Wetter nutzen um ins Boot zu steigen. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Beste Grüße,

Johannes Rauh

Bayerischer Ruderverband e.V. I Vizepräsident Verwaltung | Johannes Rauh
Georg-Brauchle-Ring 93 I 80992 München

Dank an unsere Sponsoren